Donnerstag, 11. Oktober 2012

Warm Bodies Film News

Zombies bzw. Zombiegeschichten gibt es wie Sand am Meer. Doch das hier dürfte sich von der Masse abheben. Denn Warm Bodies ist ein romantischer Zombie-Thriller.

Wie ein Zombiefilm romantisch sein kann?

Ganz einfach: In Warm Bodies (fr)essen Zombies menschliche Gehirne nicht zum Spaß, sondern lediglich um die Erinnerungen der ehemaligen Besitzer aufzusaugen. So werden die Zombies an Ihre eigene Menschlichkeit erinnert. Der Zombie "R" ist einer von Ihnen. Doch als er das Gehirn eines jungen Mannes verspeist wird er von den Gefühlen, die der Mann für seine Freundin Julie hatte, überwältigt. Zombie R hat sich verliebt. Er versucht Julie aufzuspüren und kommt gerade rechtzeitig um sie aus den Fängen anderer Zombies zu befreien und rettet ihr damit Leben. Während er mit ihr zusammen ist, fühlt R wie er menschlicher wird und Aktivitäten ausführt, die unter Zombies eher ungewöhnlich sind. Als Julie aus dem Unterschlupf von R verschwindet folgt er ihr ins Citi Stadium, eine der größten noch existierenden Kolonien der Menschheit

Gespielt wird der Zombie R in Warm Bodies von Marcus Brewer, den einige eventuell noch aus „About a Boy“ kennen. Seitdem sind bereits 10 Jahre vergangen. Julie wird von Teresa Palmer verkörpert, die u.a. in „Ich bin Nummer Vier“ zu sehen war. Produziert wurde der Film von Summit Entertainment, die z.B. die Twillight Saga verwirklicht haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten