Mittwoch, 17. April 2013

Kinowoche 15: Neuerscheinungen 18.04.2013

Hallo Filmfreunde,
diese Woche gibt es zu den Neueinsteigern der Woche nicht nur einen kurzen Trailercheck, denn ich durfte einen der morgen anlaufenden Filme bereits in der Preview für euch sehen und kann euch dementsprechend nicht nur eine voraussichtliche Empfehlung aussprechen sondern eine, die 100% gerechtfertigt ist. Und deswegen fangen wir auch direkt mit Unterwegs mit Mum an.

Unterwegs Mit Mum


Regie: Anne Fletcher
Cast: Barbra Streisand, Seth Rogan, Kathy Najmy, Colin Hanks


Andy ist studierter Chemiker und hat nun ein neues Reinigungsmittel erfunden. Das nicht giftig ist und dazu auch noch besser reinigt als herkömmliche Reiniger. Um sein Produkt an den Mann zu bringen macht er einen Roadtrip durch die USA um bei verschiedenen Großhändlern sein Produkt vorzustellen. Zum Start der Tour besucht er seine Mum am anderen Ende der Staaten und lädt sie ein ihn zu begleiten.

Wie bereits angekündigt, durfte ich Unterwegs mit Mum bereits vor einiger Zeit sehen. Deswegen kann ich euch einen Kinobesuch nur wärmstens empfehlen. Die Story eines Roadtrip Movies lässt sich auch hier in ein paar Worten erklären. Mutter und Sohn fahren von A nach B. Das viel wichtigere bei solch einem Film ist das was während der Fahrt passiert. Bei Unterwegs mit Mum ist es in gewisserweise eine Geschichte, die das Leben schreiben könnte. Der Sohn ist von der überführsorglichen Mutter genervt, die ihn ständig verhätschelt. Diese Fahrt von A nach B bei der eine Menge sachen passieren werden die beiden erneut zusammengeschweißt. Auf eine humorvolle, skurille und nachdenklich stimmende Art und Weise hat Anne Fletcher es geschafft, dass ich aus dem Kino bin und mir gedacht hab: "Mutti ist halt doch die Beste, aber wie im Film zeigt man es zu selten bzw. ist irgendwie generft, obwohls die Beste ist." Ich habe Szenen wiedererkannt die 1 zu 1 auch bei mir stattfinden. Allerdings bin ich von der deutschen Synchro keineswegs überzeugt. Ich habe Unterwegs mit Mum in der Preview auf Englisch gesehen und würde euch das auch ans Herz legen!

Alles im allen empfehle ich Unterwegs mit Mum und gebe 80%

Broken City 


Regie:Allen Hughes
Cast: Mark Wahlberg, Russel Crowe, Catherine Zeta-Jones



Billy Taggert ist einer von der harten Sorte. Wenn die Verbrecher nicht spuren gibt es da schonmal eine mit. Dummerweise wurde ihm das zum Verhängnis. Er musste seinen Dienst quitieren. Dass er nicht im Gefägnis landete verdankt er einzig und allein dem Bürgermeister. Sieben jahre später hat sich Taggert als Privatdetektiv einen Namen gemacht. Sein neuster Kunde ist der Bürgermeister. Taggert soll herausfinden ob die Frau vom Bürgermeister eine Affäre hat. Klingt zunächst nach einem einfachen Job. Doch als er den Verdacht bestätigt und kurz darauf der Lover ermordert wird erkennt Billy einen riesen Skandal und der Gesetzeshüter brennt mit ihm durch. Er will für Gerechtigkeit sorgen.

Mark Wahlberg. Nicht bekannt als bester Schauspieler, aber ich mag ihn. Der Trailer hat mir gut ganz gefallen und ich denke, dass hier durchaus ein solider Streifen auf uns warten. Ich hoffe nur, dass Mark Wahlberg am Ende nicht genau so eine Pussy ist wie in Contraband.

Von mir gibts 65% im Trailercheck.

Das Leben Ist Nichts Für Feiglinge


Regie: André Erkau
Cast: Wotan Wilke Möhring, Helen Woigk, Christine Schorn, Frederick Lau



Ehefrau und Mutter Färber stirbt unverhofft bei einem Unfall. Markus, Vater von der 15-jährigen Kim ist am Boden zerstört. Er ist selbstständiger Caterer und steht völlig nebensich. Seiner Tochter gegenüber kommt er mit durchhalteparolen, von denen Kim bereits tierisch genervt ist. Sie entschließt sich mit dem Jungen Alex durchzubrennen und nach Dänemark abzuhauen. Zu allem Überfluss ist die Mutter von Markus an Krebs erkrankt. Um ihren Sohn nicht noch weiter aus der Bahn zu werfen erzählt sie ihm nichts davon. Als sie jedoch erfährt, dass Kim abgehauen ist will sie bei der Suche helfen. So fahren Markus seine Mutter und ihre Pflegerin zusammen nach Dänemark.

Ich bin gestannt. Wotan Wilke Mähring und Frederick Lau sind zwei tolle deutsche Schauspieler. Die Story liest sich eigentlich recht traurig, der Trailer hingegen wirkt dagegen gar nicht traurig. Eine traurige  Geschichte mit Witz zu erzählen ist schon häufiger schiefgegangen, aber ich erhoffe, dass der Film sich nicht in die Reihe mit einreiht und hervorsticht.

Von mir gibt es vorsichtige 50%

Keine Kommentare:

Kommentar posten