Montag, 25. März 2013

Media Monday #91

Ostern beschert uns diese Woche eine schön kurze Arbeitswoche. Zur Krönung sind die Bahnen mal nicht überfüllt, da die Schüler Ferien haben. Die Sonne kommt langsam hervor, auch wenn es weiterhin arschkalt ist. Doch trotz all dieser "Außergewöhnlichkeiten" bietet der Media Monday eine gewisse Stabilität im Bloggerleben. So lass ich es mir selbstverständlich auch heute nicht nehmen die Fragen zu beantworten.

1. Hugh Jackman gefiel mir am besten in den X-Man teilen, wobei ich hier keinen der Filme besonders hervorheben will. Hugh Jackman steht einfach für den Wolverin. Les Miserables werd ich mir erst im Heimkino anschauen. Bei allem was ich gehört habe, denke ich allerdings dass Hugh Jackman auch hier überzeugen konnte.

2. Ridley Scott hat mit Gladiator und Black Hawk Down seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich mich einfach nicht zwischen den beiden entscheiden kann. Gladiator hat was episches, was trotz gefühlter enormer Überlänge zu keinen Zeitpunkt langweilig wird und Black Hawk Down ist ein bildgewaltiges Surroundsoundmeisterwerk, dass Adrenalin versprüht.

3. Natalie Portman gefiel mir am besten als Padme. Es ist zwar schon ewig her, aber ich glaube in Brothers hat sie mir auch ganz gut gefallen. Aber Padme ist wohl eine Rolle die Sie nie loswerden wird.

4. ________ hat den epischsten Zweikampf zu bieten, wenn ________ aufeinandertreffen.
Oha, mir fällt spontan kein epischter Zweikampf ein. Hab überlegt Tom Cruise in The Last Samurai, als er seine Schwertskills auspackt (Tom Cruise hat für den Film tatsächlich den Meister im Zwei Einhänderschwertkampf gemacht) um 5-6 Typen fertig zu machen. Dann viel mir ein das ist kein Zweikampf. Dann hab ich gerade den Trailer von Pro7 vor Augen gehabt für 127 Hours. Klasse Film kann ich nur empfehlen, wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt. Der Typ gegen den Stein. Auch kein richtiger Zweikampf. Nun ich lass diese Frage einfach mal "unbeantwortet".

5. Der Plot eines guten Films ist vollkommen egal. Denn ein noch so guter Plot kann in der Umsetzung scheitern.

6. ________ wird mir immer in seiner Serienrolle als ________ in Erinnerung bleiben, weil ________ .
Ich hab allgemein ein Problem damit Seriendarsteller aus Ihrer Rolle herauszubekommen. Bei Schauspielern im Film ist das anders. Die machen einen Film und dann den nächsten. Aber bei Serien baut man ja ne richtige Beziehung zu den Darstellern auf und irgendwann hängen sie da drin. Kevin James hat es z.B. (für mich) geschafft sich von Doug Heffernan zu trennen. Einer der Personen die für mich in der Serienrolle hängen bleiben ist Zachary Levi als Chuck Bartowski. Die kompletten Game Awards war er für mich einfach der Nerd aus dem Buy-More.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist Die Croods und der war ein merkwürdiges Kinoereignis, weil das Kino voller Kinder war und meine Begleitung und ich (gefühlt) mehr gelacht haben als alle Kinder zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten