Mittwoch, 11. Februar 2015

Kinowoche 7: Neuerscheinungen 12.02.2015

Hallo Filmfreunde,

die Berlinale ist im vollen Gange und dennoch gibt es diese Woche einige mehr oder weniger interessante Neuerscheinungen. Mit dabei ist ein neuer Film mit Jason Statham, die Buchverfilmung von "Fifty Shades of Grey" und passend zum vergangenen Super Bowl kommt mit "When The Game Stands Tall" ein Film über ein Highschool Football Team in die Kinos, das auf wahren Begebenheiten beruht.

When The Game Stands Tall


Regie: Thomas Carter
Cast: Jim Caviezel, Michael Chiklis, Laura Dern, Alexander Ludwig

Die Highschool Footballmanschaft "Spartans" haben sagenhafte 151 Spiele in Folge nicht verloren. Das ist eine außergewöhnliche Leistung, doch das Ende der Serie scheint sich zu nähern. Der Trainer Bob Ladoceur soll sich wieder mehr um die Familie kümmern während der Druck auf ihn und die Mannschaft durch diese Serie immer größer wird. Einer seiner jungen Spieler muss den Coach daran erinnern, dass Teamwork der Schlüssel ist.



Ich liebe Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen und ein wenig auf die sentimentale Drüse drücken. Dieser Film dürfte genau in diese Kerbe schlagen. Darüberhinaus kommt ein Football Film kurz nach dem Super Bowl, was ein gutes Releasedatum bedeutet. Ich kann nur hoffen, dass "When The Game Stands Tall" so gut wird wie "Spiel auf Bewährung". Ich bin skeptisch das er es schaffen wird, aber ich hoffe es, daher gibt es hoffnungsvolle 85% von mir.


Wild Card


Regie: Simon West
Cast: Jason Statham, Stanley Tucci, Sofia Vergara, Michael Angarano, Milo Ventimiglia

Nick Wild war früher Spielsüchtig und hat sich als Söldner über Wasser gehalten. Doch beides gehört der Vergangenheit an. Die Sucht ist einigermaßen unter Kontrolle und mit kleinen Jobs als Detektiv oder Bodyguard hält er sich gerade so über Wasser. Als eine Ex bei ihm zerdroschen vor der Tür steht und erfährt was passiert ist verfällt der ehemalige Söldner in alte Gewohnheiten und let sich mit dem Gangsterboss Danny DeMarco an.



"Wild Card" ist der nächste Streich von ... Trommelwirbel ... Jason Statham. Worauf man sich hier einlässt sollte relativ einleuchtend sein. Ein Typ, der eine ganze Menge Trouble macht und ordentlich austeilt. Wer Jason Statham Filme mag, der wird auch diesen Film feiern, alle andern lassen vermutlich wie immer die Finger davon. Macht unterhaltende 70% von mir.


Manolo und das Buch des Lebens


Regie: Jorge R. Gutierrez
Produktion: Guillermo del Toro

Manolos Familie erwartet von ihm, dass er ein ehrbarer Stierkämpfer wird, doch eigentlich will der leidenschaftliche Musiker nur Gitarre spielen. Seine große Liebe Maria hat sich entschlossen Mexico zu verlassen, um sich Europa anzuschauen und er wartet sehnsüchtig auf ihre Rückkehr. Doch auch sein bester Freund ist in Maria verliebt. Als Maria am Feiertag "Dia de los Muertos" zurückkehrt entwickelt sich das gebuhle der beiden Freunde zu einem regelrechten Abendteuer.



Ein Mann, der für die große Liebe jede Hürde und all seine Ängste überwinden will und dem kein Risiko zu groß ist, denn was ist schon ein Leben ohne die zauberhafte Maria. Das klingt zwar nach absolutem Kitsch und doch ist es soooo romantisch. Obwohl es sich hierbei um einen Animationsfilm handelt wirkt alles sehr düster und gefährlich. Übrigens, die Macher haben für die Umsetzung der Geschichte ganze 14 Jahre benötigt. Wenn das nicht von Leidenschaft und hoffentlich auch Perfektion zeugt. Das macht von mir 70% im Watchfaktor


Außerdem erscheint diese Woche noch "Fifty Shades of Grey". Das dürfte dann wohl ein Film die die weibliche Leserschaft sein. Zumindest sagt mir das meine Vorurteilskeule. Es geht um Liebe, Begehren und Sex. Der Film interessiert mich persönlich gar nicht und bekommt auch nur seichte 60% im WatchFactor!


Eure Meinung


Was werdet Ihr euch ansehen, was habt Ihr euch angesehen und was ist eure Meinung? Schreibt es in die Kommentare ich bin gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen